Mord am Campus

Die Autorin hat ihren Debütroman mit dem aktuellen Präsidentschafts-Wahlkampf der USA 2016 verknüpft. Dies mag sicher mit der Auslöser für die Idee gewesen sein, aber auch ohne diese Verbindung hätte die Story ein „Daumen hoch“ verdient.


Die US-amerikanische Justiz-Szene - angefangen vom Leben und Treiben an den Universitäten, über die Machtverhältnisse großer Kanzleien, bis hin zu Gerichtsverfahren - wird hier mindestens so gut wie in den bekannten TV-Serien beleuchtet, wenn nicht vielleicht sogar besser. Das Ganze wurde noch ein wenig „garniert“ mit Liebe, Sex und Eifersucht und hat mich bis kurz vor Ende immer wieder auf falsche Fährten hinsichtlich des Mörders und der Gesamtzusammenhänge geführt.

 

Der trotz vieler Details sehr flüssig zu lesende Schreibstil hat mich nur so „durch die Seiten fliegen lassen“. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich kann es allen Fans von „L.A. Law“, „Law & Order“ oder auch „Billions“ nur ans Herz legen.

 

So beurteilt die Buchbloggerin Scarlett 59 auf LovelyBooks meinen Debütroman. Lesen und beurteilen Sie selbst!

Eine USA-Reise im Frühjahr 2016 hat mich die Stimmung vor den US-Wahlen spüren lassen und zu diesem Krimi inspiriert. Es war ein leidenschaftlicher Akt, der mich diesen Krimi in einem durchschreiben ließ, fast besessen. Nur die Wahlnacht musste ich abwarten, um die richtigen Ergebnisse einfließen zu lassen. Wer diese fiebrige Zeit nacherleben oder wieder erleben möchte, ist hier richtig.  Der Krimi endet mit einer Wahlparty in der Wahlnacht. Ob gefeiert wurde? Lesen Sie selbst!

 

Horst S. meint dazu auf Amazon: Besonders die Einbindung des historischen USA-Wahlkampfes, als zeitgeschichtliche Darstellung, wurde von der Autorin überzeugend umgesetzt und macht die Geschichte einzigartig!

Ein dramatischer Gerichts-Thriller vor dem Hintergrund des historischen US-Präsidentschafts-Wahlkampfs 2016

Mord am Campus ist am 21.12.2016 als Taschenbuch und E-Book  bei Amazon erschienen. 

Als E-Book ebenfalls erhältlich bei Hugendubel, Thalia , Weltbild, Bücher.de, Hofer life, Aldi life und anderen Online-Shops.

 

Bildcover by Catrin Sommer, Rauschgold Coverdesign.

eBook Mord am Campus


Ben Warden hat alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben. Gutaussehend, vermögend, angesehen, Nachkomme der ersten Einwanderer der USA, die auf der Mayflower ins Land gekommen sind. Sein erklärtes Ziel: Senator von Massachusetts, später Präsident der Vereinigten Staaten zu werden.

 

Kurz vor Bekanntgabe der Kandidatur für den Senat verlässt ihn seine Frau. Gleichzeitig erfährt er, dass seine innig geliebte Tochter Lilly nicht seine leibliche Tochter ist. Kann es schlimmer kommen?

 

Da wird sein ehemaliger Harvard-Professor ermordet und Ben Warden als dessen Mörder angeklagt. Kann Ben der Schlinge, die sich immer enger um seinen Hals zieht, entkommen?


Meine ersten Rezensionen über Mord am Campus haben mich wirklich gefreut. Hier kann man sich informieren ...

auf Amazon, auf Kriminetz, auf LovelyBooks, auf Booklovers, auf scarlett59 blogspot,    ...

 

Ladybella z.B. meint:

Susan Carner versteht es sehr geschickt den Spannungslevel ganz allmählich ansteigen zu lassen bis zum spektakulären Ausgang des Prozesses. Mir gefällt die Erzählweise der Autorin, sie zeichnet ihre Protagonisten sehr authentisch und glaubhaft. Der Prozess, die Zeugenvernehmungen, die Anwälte, die Angeklagten, alles ist ungemein lebendig beschrieben und lebt vor unserem inneren Auge und dies alles vor dem Hintergrund des amerikanischen Wahlkampfs Hillary Clinton vs Donald Trump, eine perfekte Studie des American Way of Life.

Mein Fazit: Lesenswert und ein beachtenswertes Erstlingswerk